Meine Verschnaufpause in Kalifornien

flattr this!

Ich sitze in einem Café. Die Sonne scheint, mein Blick fällt erst auf die riesigen Palmen, deren Wedel sich im Wind bewegen und dann auf Angela Davis, die mir entgegenkommt. Mit Yoga-Matte auf dem Rücken lächelt sie mir zu und fragt mich, wie es mir geht. Wir haben uns vor ein paar Wochen auf einer Veranstaltung kennengelernt. In den drei kurzen Monaten, in denen ich jetzt in Kalifornien lebe, hatte ich Begegnungen, von denen ich in Deutschland über Jahre hätte zehren können.

Weiter geht’s bei Los Superdemokraticos

Share
Veröffentlicht unter Aktivismus, Thoughts | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

Zur rechten Zeit…

flattr this!

…ist nun das lange erwartete (und angekündigte) Buch Wie Rassismus aus Wörtern spricht: Kerben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk ganz frisch im Unrast-Verlag erschienen:

Die Genre- und Stimmenvielfalt des Buches vereint wissenschaftliche Analysen und Essays, Spoken Word Performances sowie satirische, literarische und lyrische Texte. Das vorliegende Nachschlagewerk erhebt nicht die Forderung einer administrativ betriebenen oder staatlichen Sprachpolitik. Seine Intention liegt vielmehr darin, über die Möglichkeit sprachlicher Bewusstmachungen das Bewusstsein selbst zu ändern, damit rassistisches und kolonialistisches Gedankengut als solches identifiziert werden kann, um ihm nachhaltig und bestimmt zu widersprechen.

Ich warte noch darauf, dass der Postbote mir mein fast 800 Seiten starkes Exemplar bringt. Wenn ich das Inhaltsverzeichnis lese, freu ich mich jedenfalls tierisch auf die tollen Texte von all den tollen Menschen, von denen ich so viele Freunde nennen darf.

Die erste öffentliche Lesung und die anschließende Book-Release-Party finden am 24. Juni in der Berliner Werkstatt der Kulturen statt: klick. Wer in der Nähe ist, sollte auf jeden Fall hingehen und sich Autogramme holen – da werden einige der besten Köpfe Deutschlands zusammenkommen!

Share
Veröffentlicht unter Aktivismus, Allgemein | Kommentare deaktiviert

Going International!

flattr this!

Während ich mich in sonnigere Gefilde zurückgezogen habe, entdecke ich meine erste englischsprachige Rezension auf Naked Men, Happy Women. Und da steht unter anderem:

“As far as I could find out, this humourously written but oh so true book is only available in German at the moment. Hopefully that will change, because I find it a must-have. It is a must-have for all women, both those who have forgotten why they should love men and those who haven’t. But it is also a must-have for men.”

Genau!

Share
Veröffentlicht unter Allgemein, Presse | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert

Wie man Autoren vorm Verhungern rettet

flattr this!

Leider halten sich hartnäckig Gerüchte, die besagen, veröffentlichte Autoren hätten finanziell ausgesorgt. Hier einmal ein paar harte Wahrheiten zur allgemeinen Aufklärung:

  • Autoren verdienen meist minimale Beträge pro Buch, bei Taschenbüchern zum Beispiel ab 5% vom Nettoverkaufspreis. Bei einem Taschenbuch, das im Laden € 7,95 kostet, sind das beispielsweise € 0,37 pro Buch! Bis bei solchen Beträgen etwas zusammenkommt, das man Einkommen nennen kann, muss schon so einiges passieren. Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Business | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Die Mopo, die Szene und der Carlsen-Verlag

flattr this!

AutorenporträtWow! Gerade bin ich beim Lesen fast ein bisschen erschrocken. Ist es wirklich schon fast 1,5 Jahre her, seit meiner erstes Buch das Licht der Welt erblickt hat? Scheint so. Wie es dazu kam und wie es jetzt weitergeht, steht heute in der Hamburger Morgenpost.

Leseempfehlungen habe ich in der “Szene Hamburg kauft ein!” gegeben und dann habe ich noch weitere erfreuliche Nachrichten: die Anthologie “Zuhause ist, wo ich glücklich bin” ist soeben im Carlsen-Verlag erschienen. Ein Buch mit Geschichten und Gedichten für Jugendliche. Darunter auch mein Gedicht “Setz dich doch!”

Share
Veröffentlicht unter Allgemein, Presse | Kommentare deaktiviert

Nächster Schritt

flattr this!

Ich gebe es zu: auf dieser Seite ist in letzter Zeit nicht allzu viel passiert. Und das lag nicht nur an neuen Buchprojekten. Eher an den Projekten und Aufträgen außerhalb der Buchbranche. Nicht nur bei 100 Prozent Frau. Sondern auch an vielen anderen Stellen. So vielen, dass diese jetzt eine eigene Seite bekommen haben: x-pertin.de. Und dort geht es ab jetzt erstmal weiter…

Share
Veröffentlicht unter Business | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Integrations-Blabla

flattr this!

Aus gegebenem Anlass äußere ich mich nun auch mal wieder zu meinem Lieblingsthema: Integration. Eigentlich dachte ich, es gäbe dazu nichts mehr zu sagen. Aber vielleicht macht es Sinn, auf Dinge hinzuweisen, die bereits gesagt wurden:

Und wer sich etwas noch Aktuelleres wüscht, kann sich in meinem neuen T-Shirt-Shop umsehen und sich ein Statement drucken lassen: klick

Share
Veröffentlicht unter Aktivismus, Thoughts | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Was ist eigentlich ISD?

flattr this!

Hier ein aktueller Einblick:

25. Years: Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) from BlackMediaGermany on Vimeo.

Share
Veröffentlicht unter Aktivismus | 1 Kommentar

Quote of my Day

flattr this!

When you’ve gained everything you knew for certain you’d always wanted, you’d think living happily ever after would be the easy part. Obviously, it’s time to think again.

Susan Maushart, hier gefunden

Share
Veröffentlicht unter Zitat | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

100 Prozent Victoria – 100 Prozent Frau

flattr this!

Seit gestern ist unser neuestes Baby online: 100 Prozent Frau. Mehr geht nicht. Hier blogge ich mit zwei weiteren tollen Frauen über all die großen und kleinen Baustellen des Lebens und der Liebe.

Share
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert